Anlass

Die Freude am Geben | Im Gespräch mit Claudia Loewe vom #GivingTuesday Deutschland

#GivingTuesday

Seitdem der Trend des Black Friday und Cyber Monday sich global immer weiter verbreitet und sich mittlerweile auch in Deutschland etabliert hat, ist es beinahe unmöglich dem Mega-Schnäppchen-Super-Sales-Konsum-Wahn Ende November aus dem Weg zu gehen.

Doch parallel dazu entwickelt sich eine global wachsende Bewegung, die diesem Hyperkonsum eine ganz simple Idee entgegenstellt: Geben statt nehmen. Sie nennt sich #GivingTuesday und findet jährlich am Dienstag nach dem Black Friday und Cyber Monday statt – ein Termin, den du dir merken solltest.

Anlässlich des diesjährigen #GivingTuesday am 01. Dezember 2020 haben wir mit der Initiatorin und Projektleiterin des #GivingTuesday-München und #GivingTuesday Deutschland gesprochen.


Liebe Claudia, vielen Dank für die Zeit, die du dir nimmst, um uns mehr über den #GivingTuesday zu erzählen. Für alle, die bisher noch nichts davon gehört haben: Was ist die Idee hinter diesem Tag? Woher kommt die Initiative und an wen richtet sie sich?

#GivingTuesday ist eine globale Bewegung, die nach Black Friday und Cyber Monday, Grosszügigkeit und Warmherzigkeit in all seinen Formen in den Fokus setzt. Getragen wird die Initiative von einem weltweiten Netzwerk von Verbänden, Vereinen und Organisationen, die sich an diesem Tag gemeinsam für die Idee des Gebens stark machen. Prinzipiell kann jede*r ganz einfach mitmachen: z.B. mit einer guten Tat am 01. Dezember. Wer an diesem Tag dabei ist, wird Teil einer Bewegung, die sich über 70 Länder erstreckt. 

Unsere Initiative #GivingTuesday Deutschland setzt sich insbesondere für Organisationen und Projekte ein, die unser Land zu einem besseren Ort machen. Wir möchten helfen ihre Geschichten in die Welt hinauszutragen, nach dem Motto: Geben kann so einfach sein.


Wie hat die Idee ihren Weg nach Deutschland gefunden und welche Rolle spielt sie hier aktuell?

Für uns hat alles mit dem #GivingTuesday-München begonnen, den wir eigenständig über meinen Verein THRIVE International e.V. bereits 2015 ins Leben gerufen haben. Vor 2 Jahren haben wir dann auf Initiative der amerikanischen GivingTuesday Dachorganisation auch die Koordination des GivingTuesday Deutschland übernommen, für die betterplace.org zuvor zuständig war.

Seither wächst die Bekanntheit von #GivingTuesday – auch bei uns – und wir unterstützen im Moment alle Aktionen in Deutschland, die sich mit der Idee des Gebens beschäftigen – durch unser Know-How aus dem globalen Netzwerk und Kampagnen auf Social Media. In den nächsten Jahren möchten wir weiter die Bekanntheit steigern: mit mehr Pressearbeit und starken nationalen Partner*innen.


Seit 2015 bist du als Projektleiterin Teil des Organisations-Teams von GivingTuesday München. Was ist das Besondere an diesem Event und wie hat es sich seit seiner Anfangszeit entwickelt?

Jede*r, der*die unsere Veranstaltung besucht, soll die Freude am Geben erleben. Bei unserem Event ist uns der persönliche Austausch mit den Organisationen und ein vielfältiges Rahmenprogramm rund um Geben und Gutes Tun wichtig.

Der erste GivingTuesday München fand 2015 als kleine Veranstaltung mit vier Aussteller*innen und ca. 20 Gästen statt. Wir wollten als Teil einer weltweiten Bewegung nach den konsumstarken Tagen ‘Black Friday’ und ‘Cyber Monday’ ein Zeichen für den guten Zweck in München setzen. 

Seitdem hat sich GivingTuesday München als Ziel gesetzt, insbesondere kleineren Initiativen und Projekten aus München eine Plattform zu bieten, sich im Rahmen einer attraktiven Veranstaltung zu präsentieren. Letztes Jahr konnten wir uns über eine schöne Veranstaltung in der Hauptfiliale der Stadtsparkasse im Tal mit 400 Gästen und 35 Aussteller und Partner freuen.


Der nächste #GivingTuesday München findet am 01.12. statt. Was ist in diesem Jahr anders vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Lage?

Das Live-Event findet natürlich nicht statt. Und wir sind von der Corona-Krise auch nicht verschont geblieben: die Fördergelder blieben aus. Aber wir haben ein starkes und ideenreiches Team und haben jetzt in den letzten Wochen kostenfrei Videos für Social Media für unsere „Aussteller*innen“ erstellt und veröffentlichen sie bis zum #GivingTuesday. Kurz: wir bieten nun online auf Social Media den Münchner Organisationen eine Bühne auf Instagram, Facebook.


Der GivingTuesday steht ja ganz im Zeichen des Helfens und Unterstützens. Gibt es denn die Möglichkeit, sich als Freiwillige*r bei euch im Team einzubringen und wenn ja, welche Aufgaben warten auf ihn*sie?

Ja, wir suchen Social Media Manager*innen und Grafiker*innen, die uns über den #Givingtuesday hinaus unterstützen. Wer Teil des Teams werden möchte, kann sich gerne unter givingtuesday@thrive-international.org bei uns melden.


Und noch eine letzte Frage “aus dem Nähkästchen”: Gibt es Begegnungen, Initiativen oder Projekte aus den letzten Jahren, die dir besonders im Gedächtnis geblieben sind?

Oh, es gibt so viele tolle Projekte in München: unsere Projekte Stell Dir V(o)R und Weihnachten auf der Straße. Die Ingenieure ohne Grenzen sind z.B. von Tag 1 immer bei #GivingTuesday dabei. Peace of Paper hat immer so tolle selbstgestempelte Karten für guten Zweck verkauft. rehab republic und Green City mit ihren zahlreichen Projekten im Bereich Nachhaltigkeit. vostel.de war im letzten Jahr ebenfalls mit einem Stand vertreten. 😉 Und, und, und….


Besuche den diesjährigen digitalen #GivingTuesday München auf Instagram und Facebook:


Mehr Infos zum #GivingTuesday Deutschland und wie du selbst aktiv werden kannst, erfährst du hier:


Claudia Loewe vom #GivingTuesday München & Deutschland 
und dein Team von vostel.de

Schreibe eine Antwort