#vostainability, Zahlen & Fakten

vostel.de ist die erste klimaneutrale Engagementplattform Deutschlands

vostel.de Team Gruppenbild

vostel.de Team

Der Klimaschutz wird für uns alle über Corona hinaus das prägende Thema werden. Und mit ihm die Frage, welche Rolle und Verantwortung jede*r Einzelne von uns dafür übernehmen kann und will. Das gilt für Privatpersonen ebenso wie für Unternehmen und Organisationen.

Bei vostel.de beschäftigen wir uns bereits seit langem mit Wegen, wie wir unseren ökologischen Fußabdruck möglichst gering halten und unsere Aktivitäten klimaneutral gestalten können. Das gilt für unsere tägliche Arbeit, unsere Reisen oder auch unsere Veranstaltungen, bei denen wir bereits verstärkt auf Nachhaltigkeit achten. In den letzten Monaten haben wir auf diesem Weg zwei weitere wichtige Schritte genommen.

Zum einen sind wir bereits seit dem letzten Jahr Mitglieder*innen des Bundesverband Nachhaltiger Wirtschaft e.V.. Der Verein engagiert sich aktiv für ökologisch orientiertes Wirtschaften und betont die soziale Verantwortung von Unternehmen. Gleichzeitig setzt er gezielte Impulse für nachhaltige Wirtschaft in politischen Gremien.

Unser CO2-Fußabdruck

Zum anderen wollten wir wissen, wie groß unser CO2-Fußabdruck konkret ist und durch welche Faktoren er maßgeblich bestimmt wird. Dafür haben wir die im Rahmen unserer Arbeit genutzten Ressourcen und die damit verbundenen Emissionen von der Nachhaltigkeitsberatung Fokus Zukunft berechnen lassen. Diese wurden ergänzt durch Berechnungen unseres digitalen Fußabdrucks über websitecarbon.com und carbonliteracy.com.

Das Ergebnis: Im gesamten Jahr 2019 (also im regulären Betrieb vor Corona) haben wir mit 6 Mitarbeiter*innen ca. 4,79 Tonnen CO2 verbraucht. Dabei hatten Reisen, Arbeitswege und unser Energieverbrauch im Büro den größten Anteil:

CO2-Bilanz von vostel.de im Detail

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir mit 4,79 Tonnen CO2 im Jahr einen relativ geringen CO2-Fußabdruck haben. Zum Vergleich: Eine einzelne Person, die 5 Hin- und Rückflüge von Frankfurt/Main nach Lissabon absolviert, erzeugt ungefähr die gleiche Menge CO2.

Unsere CO2-Kompensation

Um unsere Emissionen auszugleichen, haben wir uns nach einiger Recherche für die gemeinnützige Organisation ForTomorrow.eu entschieden. Ab sofort kompensieren wir über sie jährlich 5 Tonnen CO2 und gleichen so den ökologischen Fußabdruck unserer Veranstaltungen, Arbeitsaktivitäten und Reisen aus – wodurch wir in der Bilanz klimaneutral werden.

Zertifikat vostel volunteering UG über ein Klima-Abo mit ForTomorrow
Zertifikat der gemeinützigen Klima-Kompensations-Organisation ForTomorrow

Der Grund warum wir uns für ForTomorrow.eu entschieden haben ist, dass sie zum einen nachhaltige – und durch das Bundeswaldgesetz geschützte – Mischwälder in Deutschland aufforsten, die das Kohlenstoffdioxid dort der Luft entziehen, wo es entsteht. Zum anderen kauft die Plattform CO2-Emissionsrechte auf, um sie dem europäischen Markt zu entziehen und so den Neuausstoß von CO2 zu verringern. Ein cleverer Ansatz, den wir gerne unterstützen.

Wir freuen uns, wieder ein paar Schritte auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz gegangen zu sein. Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass es mit einer Ausgleichszahlung allein nicht getan ist. Aus diesem Grund werden wir auch zukünftig weiter über Wege nachdenken, alle unsere Aktivitäten möglichst klimaneutral und nachhaltig zu gestalten.

Und wir hoffen darauf, dadurch auch andere Menschen, Unternehmen und Organisationen zu nachhaltigerem und klimafreundlicherem Handeln zu inspirieren.


Dein Team von vostel.de

Schreibe eine Antwort