Erfahrungsbericht, Gastbeitrag

Sinnsuche privat oder im Job | So findest du den richtigen Weg

zwei Frauen packen Geschenke bei einer sozialen Einrichtung

von Miriam Pospiech

Für immer mehr Menschen gewinnt die Sinnsuche innerhalb ihres eigenen alltäglichen Handelns an Bedeutung. Kann ich, neben der Erfüllung meiner eigenen Bedürfnisse, auch anderweitig Sinn in meinem Alltag finden? Was kann ich ganz persönlich tun, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen?

Dabei kann das Thema Sinnsuche zunächst ziemlich überfordernd sein. Wie fange ich überhaupt an? Wo finde ich privat und beruflich Projekte und Tätigkeiten, bei denen meine Mitwirkung wirklich zählt? Und wer kann mich bei der Suche danach unterstützen?

Um etwas Licht ins Dunkeln zu bringen, zeigen wir dir in diesem Beitrag ganz konkret, wie du über vostel.de mehr Sinn durch soziales Engagement in deiner Freizeit findest und legen dir gleichzeitig das Associate-Programm von On Purpose ans Herz, mit dem du mit einer neuen beruflichen Ausrichtung mehr Sinn in dein Arbeitsleben bringst.

Einen ganz persönlichen Einblick in beide Welten hat uns zudem die ehemalige On Purpose Associate Kat gegeben, die sich auch über vostel.de sozial engagierte.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei deiner Sinnsuche!


Mit vostel.de Sinn im sozialen Engagement finden

Ein Weg, mehr Sinn in dein Leben zu bringen, kann ein soziales Engagement oder Ehrenamt sein. Dafür musst du nicht gleich den Job an den Nagel hängen, sondern kannst dich einfach in deiner Freizeit einem Thema widmen, das du unterstützenswert findest. Damit leistest du nicht nur mit über 16 Millionen Menschen in Deutschland einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben, sondern lernst auch selbst neue Themen, Menschen und Perspektiven kennen. Doch wie findest du ein soziales Engagement, das dir Spaß macht und auch zeitlich für dich funktioniert? 

Auf vostel.de helfen wir dir dabei, unter unzähligen sozialen Projekten von mehr als 1.000 Organisationen deutschlandweit genau das richtige Engagement für dich zu finden. Suchst du eher ein Projekt, bei dem du dich einmalig einbringen kannst? Dann versuch es zu Beginn doch einmal mit einer Schicht bei der Essensausgabe für obdachlose Menschen. Oder hast du Lust eine andere Person längerfristig zu unterstützen? Dann könnte ein Bildungs-Tandem mit Kindern oder Jugendlichen das Richtige für dich sein. 

Natürlich gibt es noch viel mehr Themen für dein Engagement – von Naturschutz über Bildungsgerechtigkeit bis hin zur Arbeit mit geflüchteten Menschen hast du vielfältige Möglichkeiten, dich einzubringen. Viele Projekte kannst du mittlerweile sogar online bzw. von zu Hause unterstützen, was in Corona-Zeiten nicht ganz unwichtig ist. Wirf einfach mal einen Blick auf unsere Plattform vostel.de und finde ein Engagement, das zu dir passt!


Mit On Purpose Sinn im Beruf finden

Du hast den Eindruck, dass dir in deinem Beruf zunehmend der Sinn innerhalb deiner alltäglichen Arbeit abhanden kommt? Damit bist du nicht allein – Viele Menschen finden sich innerhalb eines beruflichen Hamsterrads wieder und haben den Eindruck, dass ihre gegenwärtige Situation nur wenige Optionen auf echte Veränderung zulässt.

Möchtest du mehr Sinn in der beruflichen Welt finden, können wir dir On Purpose ans Herz legen. Innerhalb ihres einjährigen Associate-Programms, ermöglicht die Organisation ihren Teilnehmenden einen oft lang ersehnten Karrierewechsel in den sozial-ökologischen Sektor.

Das Programm, welches sich aus jeweils zwei halbjährlichen Arbeitseinsätzen in zwei spannenden Partnerorganisationen zusammensetzt, wird kontinuierlich von persönlichen Coachings, Mentoring und wöchentlichen Trainings begleitet. Das gemeinsame Betreten neuer Wege und eine starke Gemeinschaft werden dabei innerhalb der On Purpose Community groß geschrieben.Ob aus dem Marketing, der Medienbranche, den Naturwissenschaften, dem Projektmanagement, dem Finanz- oder klassischen Wirtschaftssektor – Die beruflichen Hintergründe der On Purpose Programmteilnehmer*innen sind enorm vielfältig. Dennoch verbindet alle die gleiche Vision: Teil eines Systemwandels zu werden, der zu einer zukunftsfähigen Wirtschaft für uns alle führt.


Im Interview: die ehemalige Associate Kat mit einem persönlichen Erfahrungsbericht zu vostel.de & On Purpose

Erfahrungen mit der Plattform vostel.de
Liebe Kat. Du hast dich bereits im November 2020 bei unserer Plattform vostel.de angemeldet. Bei welchem Projekt hast du dich schließlich engagiert? Und was genau hast du dort gemacht?

Da eure Plattform bei vostel.de ja eine bunte Palette an Möglichkeiten bietet, sich zu engagieren, habe ich mir zunächst verschiedene Projekte angeschaut. Die Weihnachtszeit stand direkt vor der Tür, daher habe ich mich zusammen mit meiner On Purpose Kohorte für das Engagement bei „Weihnachten im Schuhkarton” entschieden. Damit eine so große Gruppe von 12 Personen eine Möglichkeit findet, sich gemeinsam engagieren zu können, hat mir die Mitgründerin Steph von vostel.de super lieb bei der Organisation geholfen.

In der sogenannten Weihnachtswerkstatt haben wir zahlreiche Schuhkarton-Geschenkpakete auf ihren angemessenen Inhalt geprüft. Diese Schuhkartons werden von Privatpersonen, Vereinen, Schulen und Unternehmen befüllt, um sozial schwächeren Kindern auf der ganzen Welt zu Weihnachten eine Freude zu machen. Die Aktion hat uns alle total begeistert! Deswegen haben wir dieses Jahr mit meinem Team von Mia & Ben erneut daran teilgenommen.

Was war für dich das Besondere bei diesem Engagement? 

Es war für mich unendlich rührend zu sehen, mit wieviel Liebe der Inhalt der Schuhkartons von den Spendenden zusammengestellt wurde. Viele haben auch ein paar Zeilen geschrieben und selbst etwas gestrickt oder gebastelt. Nach den zwei Tagen in der Weihnachtswerkstatt dachte ich mir: Ok, faith in humanity restored.

Welchen Mehrwert hatte dein Engagement für die Organisation, bei der du dich engagiert hast?

Auch wenn die allermeisten Schuhkartons ganz wundervoll gepackt sind, müssen sie jedoch vor dem Verteilen geprüft werden. Zum Beispiel auf verderbliche Lebensmittel. Manche Kartons werden auch mit kleinen Spielsachen oder Schulmaterialien ergänzt, wenn sie keine enthalten. Die Weihnachtswerkstatt braucht jedes Jahr viele Helfer*innen, damit die Pakete geprüft und dann zu ihren Bestimmungsorten gesendet werden können.

Kannst du dir vorstellen, dich noch einmal über vostel.de bei einer Organisation zu engagieren? Falls ja, was würde dich daran reizen/motivieren, es wieder zu tun?

Ja, auf jeden Fall. Ehrenamtliches Engagement zeigen, egal ob für Mensch, Tier oder Natur, gibt einem ein gutes Gefühl im Bauch. Ähnlich wie ein Job mit Sinn.


Erfahrungen im On Purpose Associate Programm
Apropos Job mit Sinn: Was war dein Anreiz, dich für das Associate Programm bei On Purpose zu bewerben?

Vermutlich der Klassiker: Meine Tätigkeit im Vertrieb einer Firma, die Trink- und Sondennahrungen entwickelt hat, hat mich nicht mehr erfüllt… Allerdings hat es bei mir noch ca. 1 Jahr gedauert, bis ich tatsächlich verstanden habe, was genau mir fehlt: Sinn und Selbstbestimmung. Genau zu der Zeit, als ich das begriffen habe, bin ich online absolut zufällig auf das On Purpose Associate Programm gestoßen. Ganze 3 Tage, nachdem ich zum ersten Mal von dem Programm gelesen habe, hat der Gründer Tom Rippin (London) einen Vortrag in Berlin gehalten und die aktuelle Wirtschaft mit einem Krebsgeschwür verglichen. Dieses Bild hat mich offensichtlich so abgeholt, dass ich mich sofort beworben habe.

Wie hat dir das Programm geholfen, einen verstärkten Kurs auf das Thema Sinnsuche aufzunehmen?

Das Programm hat mir die Möglichkeiten und Tools gegeben, überhaupt erst richtig mit dem Thema Sinnsuche zu beginnen. Ich hatte keine Ahnung, wo meine Stärken liegen, welche Werte mir am wichtigsten sind und vor allem hatte ich als Naturwissenschaftlerin kaum Ahnung von wirtschaftlichen Zusammenhängen, Wirkungsmessung, etc. Mit Hilfe der wöchentlichen Freitagstrainings bei On Purpose habe ich immens viel über mich und Sozialunternehmertum im Allgemeinen lernen können. Und dieses Wissen in meinen zwei Arbeitseinsätzen bei KORA MIKINO und Mia & Ben direkt anwenden können.

Welche Dinge hast du aus dem Programm mitnehmen können, die du heute nicht mehr missen möchtest?
  1. Freundschaften mit Menschen meiner Kohorte.
  2. Das On Purpose Netzwerk, welches ich sehr oft um Hilfe und Rat bitte, denn: Gemeinsam schafft man so viel mehr.
  3. Erkenntnisse über mich selbst, die mir in meinem Privatleben aber auch in meiner neuen Tätigkeit bei Mia & Ben als Projektmanagerin für Nachhaltigkeit und Ernährung weiterhelfen.
Was würdest du gerne Menschen mit auf den Weg geben, die das Thema Sinnsuche innerhalb ihrer beruflichen Perspektive beschäftigt?

Eine berufliche Neuorientierung hin zu mehr Sinn kann sich schwierig gestalten. In Deutschland fehlen bisher häufig die Karriereabfahrten / Neuauffahrten.

Sinn kann man jedoch in vielem mehr finden, als ich es bisher vermutet hatte. Das Prinzip des „Intrapreneurs”, der*die im Unternehmen im Rahmen der eigenen Möglichkeiten Veränderungen anstößt und positiven Impact generiert, finde ich sehr spannend – es muss nicht immer eine komplette berufliche Neuorientierung sein, um Purpose zu finden und eigene Werte zu vertreten.

Ich bin jedoch sehr froh, dass sich mit On Purpose für mich genau die richtige Abfahrt zur richtigen Zeit gezeigt hat und ich mit neuer beruflichen Perspektive richtig Gas geben kann.


abschließend, In welcher Form unterscheidet sich das Engagieren im Privaten deiner Meinung nach vom Engagieren im beruflichen Feld? Und für wen eignen sich deiner Meinung nach diese beiden Optionen?

Für mich ist Engagieren im privaten Umfeld bisher immer etwas eher kurzfristiges gewesen – Cleanups, Aushelfen bei Weihnachten im Schuhkarton oder den Tafeln – je nachdem wie meine Energie und Zeit es zulassen. Dafür sind Plattformen wie vostel.de genial!

Engagieren im beruflichen Umfeld dagegen wirkt für mich längerfristig, hier beschäftige ich mich länger mit Themen, lerne viel dazu und entwickle Expertise. Aber ich denke das ist sehr individuell, da ich viele Menschen kenne, die sich seit Jahren im gleichen Verein engagieren und dabei auch zu Expert*innen in bestimmten Bereichen geworden sind. Egal für welche Option man sich entscheidet: Hauptsache machen!


Du hast Lust bekommen, dich selbst auf die Sinnsuche-Reise zu begeben, aber hast noch offene Fragen zu sozialem Engagement oder einem beruflichen Wechsel? Dann schreib uns unter hello@vostel.de oder kontakt@onpurpose.org.

Pssst: Die letzte Bewerbungsfrist für das On Purpose Programm mit Start im April 2022 ist der 1. Februar 2022 – Frühzeitig bewerben lohnt sich!

Schreibe eine Antwort